Die Casa Sciaredo in Barbengo/Lugano können Sie mieten.

Voraussetzungen:

Die Casa Sciaredo ist ein Atelierhaus, das in erster Priorität visuellen Künstler und Künstlerinnen im gesamten Spektrum heutiger Ausdrucksformen vorbehalten ist; von der Malerei über die Objektkunst bis zur Plastik, von der Fotografie über das Video bis zum Film, vom Design über die Landschafts- bis zum Hochbauarchitektur sowie allen spartenübergreifenden Medien. Möglich sind auch Künstler/-innen, die in anderen Formen kreativen Schaffens tätig sind, wie Literatur, Musik oder Personen aus dem Bereich der wissenschaftlichen Forschung im Bereich Kultur, Architektur u.ä.. - Bevorzugt werden Mieter und Mieterinnen, die einen Aufenthalt von mehreren Wochen bzw. Monaten planen

Mindestmietzeit: 4 Wochen (kürzere Zeiten sind möglich, wenn Lücken überbrückt werden müssen).

Bei mehreren Bewerbungen für denselben Zeitraum wird anhand der künstlerisch-gestalterischen Relevanz entschieden (Basis: Dossier, Website, allenfalls Ideenskizze für den Aufenthalt). Die Entscheide des Stiftungsrates sind nicht anfechtbar.

Die Miete:

Die Miete für das Haus samt Umschwung beträgt in der Hauptsaison (März bis November) CHF 425.--/Woche, in der Nebensaison (Dezember bis Februar) CHF 355.--/Woche. Achtung: Bei einer Winter-Mietdauer unter vier Wochen werden ebenfalls CHF 425.--/Woche berrechnet. Im diesem Wochenpreis sind Nebenkosten von CHF 165.-- enthalten für Elektro, Wasser, Heizung, Versicherung und Gärtner (CHF 70.--/wtl.). Zur Miete hinzu kommen monatlich fixe Abokosten für Internet- und Telefon von CHF 78.--. Die Kosten werden gemäss Abrechnung der Telefongesellschaft von der Kaution abgezogen.

Für die Dauer der Miete wird im voraus eine Kaution in Höhe einer Monatsmiete (CHF 1700.--) oder der entsprechenden kürzeren Mietdauer erhoben. Diese wird am Mietende - nach Abzug der Telefon- und Internet-Kosten - rückerstattet. Die Kaution muss spätestens einen Monat vor Mietbeginn bezahlt werden. Mit dem Mietvertrag wird die Vereinbarung bindend. Bei Rückzug vom Vertrag behält die Stiftung 25 % des eingezahlten Betrags ein. Wenn der Rückzug zwei Wochen vor Einzug erfolgt, behält die Stiftung den gesamten Betrag ein, da die Existenz des Hauses von den Mieten abhängig ist.

Das Haus ist bescheiden, aber zweckmässig für max. 3 Personen eingerichtet (kein TV, kein Radio). Infrastruktur: Zentralheizung, Feuerkiste (nur bei tiefen Temperaturen als zusätzliche Wärmequelle nutzen), Waschmaschine, Internet-Zugang und Festnetztelefon. Ein Hausbetreuer vor Ort regelt den Ein- und Auszug der Mieterschaft. Am Ende des Aufenthaltes muss das Haus (je nach Mietdauer inkl. Fenster) gereinigt werden. Selbständige Gartenarbeit ist nach Absprache erwünscht, aber nicht Pflicht.

Achtung: Der Weg zum Haus darf nicht mit Personenwagen befahren werden! Parkplätze hat es genügend beim nahen Friedhof. Die Mietdauer ist dem Wochenturnus unterworfen. Der Bezug erfolgt entsprechend Sonntag, ab 12:00 Uhr, der Auszug am Samstag bis 12:00 Uhr. Ist ein anderer Mietbeginn bzw. ein anderes Mietende erwünscht, muss dies vorgängig mit der Stiftung sowie dem Vormieter/der Vormieterin besprochen werden.

Anfragen/Belegung:

Hier geht es zum aktuellen Stand der Vermietung: Belegungsplan.

 
Für Anfragen und Vermietung zuständig ist Stiftungsratspräsidentin Gabriele Clara Leist (info@fondazione-sciaredo.ch). Um Abwesenheiten zu überbrücken, ist es sinnvoll bei Anfragen eine Mailkopie (cc) an Stiftungsrat Jachen Könz (k@koenz.ch) zu senden.

Allgemeine Auskünfte erteilen auch alle übrigen Mitglieder des Stiftungsrates.